Wissen schaffen für Kinder am PC

Wissenschaften ermöglichen uns, die Welt zu verstehen, Phänomene einzuordnen und zu kategorisieren. Wir erweitern unser individuelles Wissen durch das Erlernen, die Weiterentwicklung des Erlernten und die Erforschung neuer Entdeckungen.

Kindern und Jugendlichen werden bereits in der Schule mehr oder weniger anschaulich in den jeweiligen Unterrichtsfächern abhängig vom regionalen Lehrplan einzelne Themenkomplexe der Wissenschaften um Astronomie, Physik, Geografie, Chemie, Biologie und Mathematik nahe gebracht. Lehrer, Erwachsene und Eltern stehen vor der Aufgabe, den Schülern den Zugang zu diesen komplexen Gebieten zu verschaffen, indem die Kinder sich langsam vortasten können, Möglichkeiten erhalten, selber zu experimentieren und dabei spielerisch lernen, ihr Allgemeinwissen auszubauen und ihren Fragehunger zu stillen.

Typische Fragen der Astronomie, der Stern- und Himmelskunde, ist: Warum sehen wir einen vollen Mond, einen Halbmond oder gar keinen Mond? Wie weit sind die Sterne entfernt, und wie berechnen sich Lichtjahre? Auf viele Fragen können Eltern oftmals keine vollständige oder zufriedenstellende Antwort geben. Und mit den Antworten allein ist es ja auch noch nicht getan. Denn Kinder behalten Erklärungen oft eher dann im Kopf, wenn sie selbst etwas zum Resultat betragen können oder es praktisch veranschaulicht wird.

Dieser Blog hilft möglicherweise, über Lernsoftware und Lernspielzeug die Kinder am Computer spielerisch so zu fordern, dass sie ganz alleine zu den Antworten ihrer Fragen gelangen. Das stärkt ihr Selbstwertgefühl und weckt das Interesse, mehr und mehr eigeninitiativ zu experimentieren oder sich in Themengebiete, die sie besonders interessieren, hineinzulesen. Bücher, Spielzeug, Software zu den einzelnen Wissenschaften gibt es wie Sand am Meer. Die richtige Mischung ist wichtig, um das Kind nicht mit den Materialien zu überfordern. Manch ein Hobby kann hier entwickelt werden – wenn Sie bei den ersten Versuchen mit dem Chemie-Baukasten, der der Lernsoftware folgt, vielleicht auch noch dabie sein sollten!

Fragende Kinderaugen wollen nur eines: Antworten! Kinder und Jugendliche möchten verstehen lernen, wie die Welt funktioniert – und das Ganze bitte verbunden mit viel Spaß, Spiel und Freude. Es gibt doch nichts Schöneres, als selbst ein wenig zu experimentieren und dabei selbst auf die richtigen Antworten zu kommen. Zudem gestaltet es sich viel effektiver als das stupide Auswendig-Lernen.

Mit Hilfe von spielerischen Methoden können Begriffe, Vorkommnisse und Erscheinungen aus den einzelnen Wissenschaftsgebieten erklärt werden. Hierbei ist es wichtig, dass den Kindern und Jugendlichen die Wie-Wo-Was- und Warum-Fragen und Antworten in Umwelt, Natur und Technik transparent veranschaulicht werden. Zusätzlich wird auch ihr Forscher- und Erfindergeist mit der richtigen Literatur und den passenden Arbeitsmitteln geweckt. Ob Lernbücher und Lernsoftware, Lernspielzeug oder sonstige Materialien, dieser Info-Blog weist den richtigen Weg und bietet eine gezielte Unterstützung bei Fragen zu den Wissenschaften Astronomie, Biologie, Chemie, Geografie, Mathematik und Physik und gelegendlich auch anderen Fächern aus der Erwachsenenbildung wie Rechnungswesen. Altersgerecht werden die Phänomene der Natur erklärt und veranschaulicht. „Wissenschaft zum Anfassen“ ist das Stichwort für die Kinder von heute. Und wer weiß, ob nicht schon der ein oder andere Berufswunsch beim Herumexperimentieren am PC entwickelt wird.